Drucken

News

News

Michael David Winery

7 Deadly Zins – Die Marke 7 Deadly Zins wurde von Michael David an The Wine Group verkauft und die Produktion als Michael David Wein mit dem 2015 Jahrgang eingestellt.  Michael David wird den 7 Deadly Zins für The Wine Group für die nächsten 1-2 Jahre produzieren.  Aber, wir konnten ihn noch nicht probieren und wissen nicht unter welchen Vorgaben er gemacht wird.  Wir bemühen uns Restbestände vom 2015'er aufzukaufen um ihn noch bis zum Jahreende vorrätig zu haben.  Was danach passiert ist ungewiss und wir raten Freunden des 7 Deadly Zins sich jetztz zu bevorraten.  Bei Michael David wird er durch den höherwertigen Freakshow Zinfandel ersetzt.

Freakshow Zinfandel – Dieser neue Zinfandel pass nahtlos in die Stilistik und Wertigkeit der Freakshow-Serie von Weinen. 

Freakshow Weine - Die Preise der Freakshow-Serie von Weinen wird sich mit der nächsten Lieferung (Ankunft Anfang-Okt. 2019) von € 23,50 auf ca. € 24,50 erhöhen.

März 2019

 

Klinker Brick

Klinker_Brick_-Tranzind-15-EtKlinker Brick Transzind – Die Produktion vom Tranzind wurde nach dem 2015 Jahrgang eingestellt und wird ab dem 2016 Jahrgang durch den Brickmason ersetzt.  Wir konnten noch einen Restbestand aufkaufen, aber sobald der ausverkauft ist, ist es auch das Ende vom Tranzind.  Wer diesen Wein nachkaufen möchte sollte jetzt zugreifen.

 

Klinker-Brickmason-EtikettKlinker Brick Brickmason – Die Zusammensetzung vom Brickmason ist die gleiche wie vom Tranzind den er ersetzt.  Aber, die Qualität des Cabernets und des Syrah wurden aufgewertet und kommen geschmacklich stärker durch.  Während der Tranzind eher wie ein Zinfandel mit beigaben von Cabernet und Syrah wirkte, dominieren diese Komponenten jetzt und der Wein wirkt geschmacklich eher wie ein Cabernet mit Beigaben von Zinfandel und Syrah.  Er ist hervorragend aber charakterlich etwas anders als der Tranzind den er ersetzt.

März 2019

 

Domaine la Colombette

Die 2018 Jahrgänge vom Colombette Rosé Grenache und Colombette Sauvignon Blanc sind eingetroffen und ab sofort lieferbar.  Die Qualität und besonders das Preis/Leistungsverhältnis dieser Weine ist, wie gewohnt, ausgezeichnet.  Die Unterschiede zu den letzten Jahrgängen sind minimal.  Bedingt durch ihre Jugend wirkt der Rosé ein hauch kräftiger und der Sauvignon Blanc etwas frischer.  Eine große Änderung gab es bei den Etiketten.  Sie sind ‚modernisiert‘ worden und ganz anders als gewohnt.

März 2019