Drucken

ForumVini

Die ForumVini fällt in diesem Jahr leider aus wegen Corona.

Als Alternative zum Messebesuch möchten wir Ihnen eine private ForumVini anbieten.  Wir haben uns ein Zapfsystem angeschafft dass es uns erlaubt, unter Ausschluss von Sauerstoff (mit Argon) kleine Probeflaschen abzufüllen die dann für mehrere Wochen haltbar sind.  Sie suchen sich die Weine aus die Sie interessieren, bestellen die Probeflaschen und probieren sie zu Hause oder mit Freunden.  Danach können Sie dann zu den gewohnten Konditionen (Versandkostenfrei und 5% Naturalrabatt auf Bestellungen über 200 €) bestellen.

Da wir an keinen Messetermin gebunden sind, können Sie die Probeflaschen jederzeit bestellen und probieren.  Wie es Ihnen gerade passt.

Sie können die Probeflaschen über unseren Shop unter Probeflaschen für Weinproben bestellen.  Als Zahlungsmethode sollten Sie Vorkasse wählen.  Wir schecken Ihnen dann eine Rechnung die die ForumVini-Rabatte beinhaltet.  Komfortabler ist es, wenn Sie unsere Excel-Tabelle herunterladen, sie ausfüllen und uns als Anhang zu einem E-Mail an uns senden. Die Tabelle enthält schon die Rabatte.  Falls Sie kein Zugang zu Excel haben können Sie die Tabelle auch als PDF herunterladen.

Für spätere Bestellungen gelten die gleichen Methoden.  Über den Shop bestellen mit Zahlungmethode Vorkasse,  die Excel Tabelle zum herunterladen, oder die Tabelle als PDF herunterladen.

 

Was gibt es Neues

Australien:

Elderton:  Die Elderton Weine sind Ihnen größtenteils vom letzten Jahr bekannt und erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit.  Neu hinzugekommen ist der 2015 Ashmead Cabernet Sauvignon, der zu den besten Cabernets Australiens zählt.  Wir haben bewusst die älteren Jahrgänge der Weine nachgekauft.  Elderton Weine sind langlebig und werden immer besser mit etwas Zeit in der Flasche.

Haselgrove:  Auch die neuen Jahrgänge bieten wieder unheimlich viel Wein für wenig Geld.

Hart of the Barossa:  Der neue Jahrgang ist etwas teurer geworden, hat aber immer noch ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Kay Brothers Wines:  Die Weine von Kay Brothers haben uns vom ersten Schluck an überzeugt und wir haben sie dann auch sofort in unser Sortiment aufgenommen.  Das Weingut wurde 1890 gegründet und ist damit das älteste Weingut im McLaren Vale, das noch im Familienbesitz ist.  Für Australische Verhältnisse ist das Weingut winzig mit nur 22 bewirtschafteten Hektar.
Vom Stil her sind die Weine etwas weniger bombastisch und ausladend als einige andere Australier. Bei den Weinen wird auch viel Wert auf Harmonie und Komplexität gelegt. Die Weine sind fruchtig und kräftig, machen aber nicht mit dem ersten Glas schon satt.
Mit einer Fünf Sterne Bewertung von James Halliday gehören sie zu den besten Weingütern Australiens.

Mollydooker:  Ein Sternerestaurant hat die Lizens für den Two Left Feet erworben, kauft die gesamte Zuteilung auf und wir können ihn deswegen nicht mehr führen.  Der Blue Eyed Boy ist auch rar geworden und wir führen den 2014 nur noch auf Bestellung für  € 60,--.  Es ist aber einer der besten Jahrgänge für diesen Wein.

Thorn-Clarke:  Von den beliebten Terra Barossa Shiraz und Shotfire Shiraz werden Ihnen bestimmt die neuen Jahrgänge gefallen.  Neu aufgenommen haben wir den Cabernet Saivignon und den Shiraz der höher angesiedelten William Randell Schiene.  Mit ihrer ausgewogenen Kombination von Kraft und Komplexität gehören sie zu den Besten in Ihrer Preisklasse.  Den Boxer führen wir weiterhin.

USA:

Central Coast Wine Works:  Die Central Coast Wine Works ist darauf spezialisiert Restbestände, Überproduktionen und dergleichen von namhaften Winzern aufzukaufen und unter eigenem Label zu vermarkten.  Dadurch wird es möglich ausgefallene Weine mit einem sensationellen Preis/Leistungsverhältnis auf den Markt zu bringen.  Vom Stil her bieten die Weine viel Kraft und Tiefe mit einer sauberen Struktur.  Sie sind etwas abseits des Mainstreams der gefälligen, weichen Kalifornier.
Klinker Brick Winery:  Die Zinfandel von Klinker Brick gehörten im letzten Jahr mit zu unseren Favoriten und waren auch sehr gefragt.  Deswegen haben wir in diesem Jahr unser Sortiment mit dem Old Ghost Zinfandel erweitert.  Er wird ausschließlich von sehr alten Rebstöcken gemacht und ist die Spitze der Pyramide von Klinker Brick.
McManis Family Vineyards:  Wie gewohnt sind die neuen Jahrgänge von McManis eine Bank auf die man setzen kann.  Kaum einem anderen Weingut gelingt es in dieser Preisklasse so angenehme Wein zu machen die fast jedem schmecken.
Michael David Winery:  Der Container mit den neuen Weinen und Jahrgängen kommt gerade in Antwerpen an.  Die Weine sollten dann ab Anfang November verfügbar sein.  Wie immer, raten wir zuerst die ‚alten‘ Jahrgänge zu probieren und zu trinken.  Die ‚neuen‘ werden sich auf etwas Ruhe freuen nach der langen Seereise.  Die Ausnahmen die die Regel bestätigen sind die Spitzenweine: 2017 Michael David Rapture Cabernet Sauvignon und der 2017 Michael David Gluttony Zinfandel.  Von diesen hervorragenden Weinen haben wir keine älteren Jahrgänge mehr auf Lager.  Die letzten Jahrgänge waren fast sofort ausverkauft.

Frankreich:

Mit den stark steigenden Corona-Fallzahlen ist Frankreich zu unserem Sorgenkind geworden.  Wegen dem jetzigen Corona-Ausbruch mussten wir unsere geplante Einkaufstour stornieren und es ist möglich, dass uns einige Weine ausgehen werden.
Domaine La Colombette:  2019 ist der beste Jahrgang den das Weingut in den letzten Jahren produziert hat.  Wer frische, preiswerte  Sauvignon Blanc oder Rosés sucht wird hier fündig.
Domaine le Clos des Cazaux:  Von diesem kleinen Familienweingut haben wir gleich zwei verschiedene Gigondas aufgenommen.  Sie gehören zu den besten die wir kennen.  Vom Stil her sind sie eher traditionell gehalten und überzeugen mit Ihrer Tiefe und Kraft.
Chateau Capion:  Das Chateau gehört zu den besten Weingütern im Languedoc wie auch die sehr hohen Bewertungen der Weine von internationalen Weinkritikern bezeugen.  Die Weine zeichnen sich aus durch ihre sehr klare, saubere Frucht gepaart mit Eleganz und Harmonie.
Chateau des Estanilles:  Bei Estanilles gibt es gleich mehrere neue Weine und eine Namensänderung.  Der ‚Vallongue‘ ersetzt den bekannten ‚Impertinant‘ und ist etwas frischer gehalten.  Neu sind der ‚Sous Les Rocs‘ Rouge, ein urwüchsiger Languedoc Wein im traditionellen Stil und der ‚Fontanille‘, eine etwas tiefer und kräftigere Ausgabe vom bekannten ‚Clos du Fous‘.  Wer den Clos du Fous kennt und mag, sollte ein kleines Probierpaket von den zwei Jahrgängen ‚Clos du Fous‘ und dem ‚Fontanille‘ bestellen.
Chateau de La Negly:  Der neuen Jahrgänge der bekannten Weine sind so gut wie immer und bieten viel Wein für das Geld.  Neu hinzugekommen ist der ‚Ecume‘ Rosé, kräftiger als der Colombette Rosé und damit auch etwas besser für die kälteren Monate geeignet.

Caves Yves Cuilleron:  Die neuen Jahrgänge der bekannten Weine sind wieder hervorragend und wir können sie nur empfehlen.  Neu sind die Rotweine im typischen Cuilleron Stil, mit Ihrer klaren Frucht und Mineralität.  Der 'Les vignes d'à Côté' Syrah ist ein Paradebeispiel für einen gut gemachten, preiswerten Syrah. Der St. Joseph ‚Cavanos‘ Syrah ist einer der wenigen uns bekannten Syrah die auf Granitböden wachsen. Die Mineralität ist einfach herrlich und macht den Wein zu einem echten Leckerbissen.
Domaine St. Eugène - Les Trois Tomates:  Das Weingut hat die Preise stark erhöht und die Lieferkonditionen verschlechtert.  Deshalb bieten wir auch keine Probeflaschen von den Weinen an und liefern nur noch auf Bestellung.